Bitte wählen Sie den Schriftgrad "kleiner" in Ihrem Browser
Lingener Tagespost, 18.01.2008

Kritische Äußerung mit
dem Leben bezahhlt
/
August Perk aus Lohne starb
am 12. Mai 1945 an den Folgen
der Haft
Manche Bemerkungen führen
in den Tod. "Deutschland kann
den Krieg nicht gewinnen,
Russland ist zu groß", sagte
August Perk zu einer Nach-
barin in Nordhorn...

Lesen Sie weiter
Lingener Tagespost, 18.01.2008

Leidenschaftlicher Kriegs-
gegner
/
Remarque wirkte als Lehrer
in der Region
Lohne. Auf 33 Seiten hat Erich
Maria Remarque (1898 - 1970) in
dem 1931 erschienenen Roman
"Der Weg zurück" seine Zeit als
Junglehrer in Lohne autobio-
grahisch beschrieben...
Lesen Sie weiter
Remarque's Durchbruch: Welterfolg mit
"Im Westen nichts Neues"

Das bekannteste Werk des leidenschaftlichen Kriegsgegners, das 1929 seinen
Weltruhm begründete, heißt "Im Westen nichts Neues". Schonungslos werden
dem Leser in dem Roman die Gräuel und die Sinnlosigkeit des Ersten Weltkrie-
ges vor Augen geführt. Der Autor zog sich mit diesem Werk die Todfeindschaft
der Nazis zu. Die Bücher "Im Westen nichts Neues" und "Der Weg zurück" wur-
den 1933 von den Nazis verbrannt. 1932 hatte er Deutschland verlassen. Remar-
que wurde in Osnabrück geboren. 1916 zog er in den Ersten Weltkrieg.

zurück